RSS

Burger? Burger!

26 Apr

Zwei Beiträge an einem Tag – was ist denn mit R. los, fragt ihr euch? 😀

Ich verrate es euch: Ich hatte heute den leckersten Burger, den ich JEMALS gegessen habe. Als Ort für die dieswöchige Schlemmermahlzeit hat mein Freund das „Hans im Glück“ vorgeschlagen – eine Burgerrestaurantkette, die ich aus München kenne und die es seit einigen Monaten auch in Heilbronn gibt. Hier gibt es weitere Infos: http://hansimglueck-burgergrill.de

Im Vorfeld habe ich mich auf der Internetseite über die Optionen, die ich als Veganer dort habe, informiert und bin sogar auf einen komplett veganen Burger gestoßen – das hat natürlich mein Veganerherz direkt mal höher schlagen lassen! Für mich ist das mal wieder ein Signal, dass der vegane Lebensstil langsam aber sicher in der Mitte der Gesellschaft anzukommen scheint – Glück für alle vegan lebenden Menschen und die, die es noch werden möchten. Im Vergleich zu meinen Anfängen vor fast genau drei Jahren ist heute veganes Essen wesentlich besser verfügbar. Sehr schön!

Das Restaurant hat auf mich direkt einen positiven Eindruck gemacht – schön eingerichtet mit einer Stil-Mischung aus modern und gemütlich, freundliche Bedienung – und dann der Burger! Man muss vielleicht wissen, dass ich mich was „klassische“ Fleischburger angeht ab-so-lut nicht auskenne. Ich habe seit ich acht Jahre alt bin kein Fleisch mehr gegessen (das ist jetzt also schlappe 17 Jahre her..) und vorher definitiv noch nie einen Burger. Mit vegetarischen und veganen Burgern hingegen kenne ich mich bestens aus – und da habe ich wirklich schon die volle Bandbreite erlebt. Von einem ungenießbaren, pappmachéartigen Bratling-Klumpen über einen ganz annehmbaren Fleischersatz aus Soja bis hin zu einem unfassbar guten Seitanburger aus Weizeneiweiß im „Cafe Blossom“ in New York City. Auch was die Burgerbrötchenqualität angeht war schon alles dabei.

Was diesen veganen Burger angeht muss ich allerdings sagen: Fünf Sterne! Sowohl das wirklich leckere Brötchen (ich habe mich für die Weizenbrötchenvariante entschieden, man kann auch noch eine Vollkornvariante wählen) als auch der Weizenbratling waren richtig gut. Die „Grünzeugkomponente“ (also Rucola, Tomate, Zwiebeln und co.) war absolut frisch und die Sauce hat auch sehr gut geschmeckt. Zu meinem Burger habe ich einen Salat bestellt, man kann auch Pommes dazu wählen; die hatte mein Freund mit einem Käse-Speck-Burger – war seinen Angaben zufolge ebenfalls absolut lecker.

2014-04-26 14.00.27-2

Dieser Burger kann es also allemal mit den leckeren veganen Burgern aufnehmen, die ich in den USA gegessen habe – und das will wirklich was heißen, denn zumindest die New Yorker sind wirklich voll auf Pflanzenfresser eingestellt und halten eine große Auswahl für uns bereit. Es war also eine durchweg tolle Schlemmermahlzeit – und das „Hans im Glück“ wird auf jeden Fall noch das ein oder andere Mal eine Rolle spielen bei der Genießermahlzeit der Woche.

Als Nachtisch habe ich mir ein Stückchen Mini-Donauwelle mitgenommen und somit war das kulinarische Glück dann wirklich perfekt!

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Samstag – und bin gespannt, was die Waage morgen spricht! 😀

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 26. April 2014 in Allgemein

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: