RSS

Die große Liebe..

09 Mrz

So.. wieder ein paar kleine Neuigkeiten von mir (gewichtstechnisch nicht – aber das ist ja schließlich nicht alles :D).

Gestern morgen habe ich statt Fitness für meinen Freund mit dem Fahrrad Brötchen beim Bäcker geholt.. ich war zwar kurz vorm Kreislaufkollaps (Kondition, wo bist Du?), aber stolz ohne Ende!  War zwar ziemlich hart für mich, weil ich nichts von den Leckereien essen durfte, aber ich habe mir dann einfach mein tolles tiefgefrorenes Glutenbrot im Toaster aufgetaut, dazu dann homöopathische Dosen meiner Frutivia und 125g Sojajoghurt mit Goji und Haferkleie – auch gut.

Anschließend war ich in einem kleinen veganen Laden, der gar nicht weit weg ist von mir – total toll, dass es sowas hier gibt! Ist zwar nicht ganz billig, aber ich kaufe trotzdem hin und wieder dort ein, einfach um die beiden total liebenswürdigen Besitzer zu unterstützen.. wenn man will, dass sich sowas verbreitet, dann muss man da auch hin.. finde ich. Dort habe ich jedenfalls „Kala Namak“ gefunden – ein Steinsalz, dass nach Ei schmecken soll.
Habe das schon oft in diversen Onlineshops bestellen wollen, aber dort war es immer ausverkauft. Umso toller, dass ich es in diesem Laden dann bekommen habe. Ich muss dazu sagen, dass ich in meinen früheren nicht-veganen Leben pro Tag (!) 3-4 (!) Eier gegessen habe.. mein zweites Wort als Kind war „Ei.“ Ihr seht also, es war wirklich die große Liebe!

Der Verzicht darauf als vegan lebender Mensch finde ich also als einzigen Aspekt ein bisschen hart. Aber was macht man nicht alles dafür, dass zumindest für mich keine kleinen männlichen Küken geschreddert werden..

Abends bin ich dann auf meinen Streifzügen durchs Internet auf ein Rezept für Omelette gestoßen.. habe ich schon eeeeewig nicht mehr gegessen, also zumindest seit Mai 2011 nicht mehr und ich habe mich seit ich vegan wurde auch nie daran versucht.
Rührtofu ist zwar auch ganz okay, aber richtig umgehauen hat mich das bisher trotzdem nicht.
Jedenfalls habe ich auf Top 10: Die zehn besten Ei-Rezepte ohne Ei (von Peta kann man ja halten, was man will.. bin ich auch kein großer Fan davon, aber die haben echt einige tolle Rezepte) dann eben jenes Rezept gefunden und mit großer Freude festgestellt, dass das sogar fast dukantauglich ist – juhu!
Bis auf Tahin (Sesammus), was ich einfach weggelassen habe, geht das denke ich klar.. bei den Hefeflocken war ich mir nicht sicher und habe einfach 1/2 EL genommen. Habe die Menge insgesamt noch halbiert, da mein Freund wieder leckere Brötchen hatte.

Hier also meine kleine Abwandlung:

Omelette (ergibt ca. zwei Stück mit ca. 10cm Durchmesser)

200 g Seidentofu
1 EL Sojadrink
1 EL Hefeflocken (optional)
1 EL Maisstärke (Toleranzprodukt)
0,25 TL Knoblauchpulver
0,25 TL Kurkuma
1/2 TL Salz
1 TL Paprikapulver edelsüß

Das ganze habe ich dann mit einem Schneebesen vermischt.. ich könnte mir aber vorstellen, dass ich es das nächste Mal mit einem Pürierstab püriere, damit die Masse noch cremiger wird.
Dann habe ich noch 1/2 kleine Zwiebel und 1/2 Tomate (PG-Tag!) hinzugefügt und das ganze dann in einer gut beschichteten Pfanne mit 1 Tropfen Kokosöl von beiden Seiten schön bräunlich angebraten. Man muss bisschen aufpassen, dass das Omelette nicht zerfällt – soooo extrem ist der Bindeeffekt der Maisstärke leider nicht.. aber ich habe es einfach in die Luft geworfen und wieder gefangen, so ist nichts hängen geblieben.
Jetzt kommt dann noch aus meiner Sicht das Wichtigste: Mit Pfeffer und Kala Namak salz würzen! Ich sags euch.. es riecht schon total eimäßig, und schmeckt dann auch noch so – ich könnte mich reinlegen!
Und dann auch noch okay für P-Tage UND PG-Tage – ein Traum!

Wie oben schon erwähnt, hat sich gewichtstechnisch leider nichts getan.. dafür aber „dellentechnisch“. Seitdem ich mich nach Dukan ernähre, habe ich deutlich weniger unschöne Dellen an den Oberschenkeln und am Po.. geht das euch auch so? Ich möchte sogar sagen, dass sie fast ganz verschwunden sind.. Total gut!

Jetzt gehts auf jeden Fall los zu einem ausgedehnten Sonntagsspaziergang bei Traumwetter! Die 30 Minuten Bewegung knacke ich heute locker.. 🙂

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 9. März 2014 in Allgemein, Rezepte

 

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: