RSS

Auf und ab..

24 Jan

Bin echt am Grübeln, ob nicht 1x / Woche wiegen besser wäre. Heute Morgen hat meine Waage schon wieder 73,1 angezeigt.. klar, Schwankungen sind ja irgendwo auch normal (grade während der Regel wegen Wassereinlagerungen usw.), aber mich frustriert das glaube ich mehr als dass es mich motiviert.
Sowieso bin ich grade eigentlich grundlos etwas gefrustet.. aber so nen Durchhänger kennt bestimmt jeder Diäti. Hauptsache man knickt nicht ein und macht weiter.. *ooooohm* Laufe jedenfalls brav im Supermarkt an meinen heiß geliebten Avocados und Kartoffeln vorbei (die natürlich, Schicksal, ich liebe Dich!, radikal reduziert waren).

Habe heute ein Basilikumpesto und ein rotes Pesto kreiert (zwar nur halb so lecker wie mit den geliebten Pinienkernen, aber dafür mit viel Tofu fürs Eiweiß und trotzdem gut) und das zu Shiratakinudeln gegessen. Abends gabs dann Wirsing mit viiiiel Räuchertofu und zum Snacken noch 1/4 Karotte und 1/2 Paprika mit dem Rest vom Pesto als Dip. Hat mir auch sehr gut geschmeckt.

Hier sind die Pestorezepte:

Basilikumpesto
Habe zwei kleine Basilikumtöpfe (entsprechend ein großer Topf) „geschlachtet“ und das Ganze mit 1 Tl Olivenöl, Salz, Pfeffer, Muskat, 1EL Zitronensaft und zwei ausgepressen Knoblauchzehen mit dem Pürierstab püriert. Dann habe ich nach und nach Tofu dazu, bis das ganze eine schön pestomäßige Konsistenz bekommen hat (ca. 100g schätze ich). Falls es zu fest wird – etwas Wasser dazu. Falls es zu flüssig wird – etwas Tofu dazu.
Das Ganze dann halt abschmecken, ggf. kann man noch ne kleine Zwiebel reinpürieren oder was man sonst noch so mag.

2014-03-12 17.37.59NEU

Rotes Pesto
Ca. 2EL getrocknete Tomaten (aufpassen, dass da wirklich nur Tomaten und Salz dran sind) mit einer großen Tomate pürieren. Auch wieder wie oben aufgeführt würzen und jetzt wieder so viel Tofu dazu, dass eine pestoartige Konsistenz entsteht (waren hier auch ca. 100g).

Als Variation habe ich dann noch ein gemischtes Pesto gemacht, also ein Basilikum-Tomaten-Pesto. Hat mir alles gut geschmeckt und war mit den Nudeln wirklich lecker. Mir fällt es ja ohnehin schwer, auf die Eiweißmenge zu kommen, da ist das ganz praktisch, weil man automatisch genug Eiweiß zu sich nimmt und es auch vom Verhältnis her gut hinkommt.

Ich hoffe jedenfalls, dass ich bald die 70er Marke knacke – dann fühle ich mich glaube ich (hoffe ich..) auch endlich etwas besser.
Aber das kann ja schon noch ne ganze Weile dauern.. die Dukanseite prophezeit mir für den 07.05. mein Traumgewicht, also für die 15kg eine Diätdauer von ca. vier Monaten. Da kann natürlich nicht gleich in den ersten paar Tage da 1/3 weg, das sehe ich auch ein.

Also: Durchhalten, alles wird gut! 😀

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 24. Januar 2014 in Allgemein, Rezepte

 

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: