RSS

Erste Erfolge

18 Jan

..haben sich heute schon bemerkbar gemacht! 🙂

Heute morgen zeigte die Waage 73,1kg – 1,9kg nach drei Tagen „dukanen“ weniger. Ich weiß, kein Grund zur Freude, nur Wasser usw.. Trotzdem ein schönes Gefühl, vor allem weil ich mich mengenmäßig bisher wirklich nicht zurückgehalten habe. Ich bin jedenfalls deutlich weniger müde, habe nicht mehr unter Heißhungerattacken zu leiden und fühle mich morgens einfach fitter. Ob das von der Diät kommt, kann ich nicht sagen, aber toll ist es auf jeden Fall schonmal.

Habe mich gerade mal an den (modifizierten, klar) Dukanwaffeln von der Dukanseite versucht.. das wurde absolut nichts und ich kratze immer noch mein armes Waffeleisen sauber.. Aber von sowas lässt sich ein veganer Dunaker ja nicht vom Weg abbringen.. aufstehen, weitermachen! 😀

Mein Freund ist schon die ganze Woche mehr oder weniger krank und zur Aufmunterung habe ich ihm gerade den modifizierten Dukan-Käsekuchen von der Dukanseite gebacken. Ich darf ja noch nicht (erst ab Montag), aber er liebt Kuchen über alles (insbesondere Käsekuchen) und außerdem war es ne gute Generalprobe (hätte es werden können.. gleich mehr dazu..), weil ich den zusätzlich zu meinem geliebten veganen Karottenkuchen am Montag mit ins Krankenhaus nehmen wollte, damit ich auch ein Stück essen kann..
Meine Kollegen sind nämlich schon ganz verunsichert, weil ich normalerweise ca. alle zwei Wochen einen Kuchen mitbringe und sie seit ca. zwei Monaten (Zeitmangel, Urlaub..) auf dem Trockenen sitzen 😉

Leider war auch der Käsekuchen ein ab-soluter Flop! Geschmacklich absolut ungenießbar, die Konsistenz absolut wabbelig-glibberig und optisch irgendwo zwischen vergammeltem Joghurt oder umgekipptem Quark..

Aber auch hier gebe ich nicht auf und werde bestimmt noch die eine oder andere süße Leckerei zaubern, deren Rezept ich euch guten Gewissens mitteilen kann – glaubt mir, ihr wollte die Rezepte der Waffeln und des Käsekuchens wirklich nicht wissen! 😀

Dafür habe ich ein anderes kulinarisches Erfolgserlebnis zu verzeichnen: Shiratakinudeln (=Konjaknudeln). Habe sie heute in unserem Asialaden entdeckt – Abtropfgewicht 200g für 1,60€. Finde ich echt fair.. habe sie nach Packungsanleitung „zubereitet“ (also abgespült) und zusammen mit meinem marinierten Seitan kurz in die Pfanne geschmissen und mit etwas Sojasauce verspeist. Lecker!

Haben kaum nen Eigengeschmack und sind für mich absoluten Nudeljunkie ne akzeptable Alternative. Werde also ab Montag damit dann mal Spinatnudeln, Nudeln mit Sojabolognese etc. zubereiten. Meinem Freund haben sie nicht so gut geschmeckt, weil er Nudeln gern al-dente-dente-dente isst.. Aber geschmacklich fand er es okay.

Er ist übrigens ein Omni, der überwiegend vegan isst (also alles was ich koche, backe..) und nur außer Haus mal Fleisch oder Milchprodukte.. also auch die Omnis unter euch dürfen natürlich die Ohren spitzen, denn meine ganzen dukantauglichen veganen Rezepte werden von einem sehr kritischen Fleischesser verkostet 😀

Alles in allem dank den Nudeln noch ein versöhnlicher Tag drei als DukanVeganer 🙂

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18. Januar 2014 in Allgemein

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: